Landeskirchlicher Impulstag „Urchristliche Mission“ mit Prof. Dr. Eckhard Schnabel

AdobeStock 187372167 Preview

„Mission“ ist zu einem „Containerbegriff“ geworden – vieles kann man damit in Verbindung bringen.
Hier lohnt es sich, zurück zu den Wurzeln zu gehen und sich anzuschauen, wie sich das Evangelium im 1. Jh. nach seiner Entstehung verbreitet hat. Wer war daran beteiligt? Wie ist man vorgegangen? Was ist in den einzelnen Städten des Römischen Reiches und darüber hinaus passiert? Was machte die ersten christlichen Gemeinden in ihrer Umgebung so attraktiv, dass sie schnell wachsen konnten? Welche Rolle spielten Situationen von Druck und Verfolgung, wo gab es Konflikte in Gemeinden?

Eckhard J. Schnabel wird uns an diesem Impulstag mit hinein nehmen in die Mission Jesu und in die Missionsarbeit des Apostels Paulus. Wir werden bedenken, welche Strategien und Methoden angewendet wurden, welche „missionarische Theologie“ der Apostelgeschichte zugrunde liegt und wie die Johannesoffenbarung Mission versteht. Im Anschluss an diesen umfassenden neutestamentlichen Überblick können wir ins Gespräch darüber kommen, welche Aspekte davon trotz des veränderten zeitgeschichtlichen Kontextes in besonderer Weise für Mission im 21. Jh. wegweisend sein können.

Der Referent:
Prof. Dr. Eckhard Schnabel, ist einer der gegenwärtig weltweit bedeutendsten Missionstheologen
Seit 2012 lehrt er am Gordon-Conwell Theological Seminary in South Hamilton/ Massachussets.
Sein Buch „Urchristliche Mission“, erstmals 2002 veröffentlicht, gilt bis heute als ein Standardwerk.

14. Dezember, 10 Uhr – 17 Uhr 2019
Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Leipzig, 04315 Leipzig, Comeniusstraße 2
Initiative „Missionarische Aufbrüche“ in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
20 € incl. Seminargebühr, Getränke und Mittagessen
Anmeldung bis 30. November 2019 über die Ehrenamtsakademie Meißen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pfr. Roland Kutsche, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 037204/50715
Mitgehen

SummerSchool »Mission & Kontext«

Der Wandel der Gesellschaft fordert die Kirche heraus, denn er hat langfristige Folgen für das gesellschaftliche sowie für das kirchliche Leben. Nachhaltige Kirchen- und Gemeindeentwicklung sollte sich deshalb um zwei Größen bemühen: Einerseits muss die Kirche ihre eigene Mission und ihren Auftrag kennen und die damit verbundene Verantwortung ernst nehmen und gestalten. Andererseits müssen Ursachen, Dynamiken und Prozesse des gesellschaftlichen Wandels reflektiert werden. Dazu muss die Kirche den sie umgebenden Kontext analysieren, verstehen und auf diesen reagieren. Diese beiden Aspekte bilden die Schwerpunkte der SummerSchool. Sie bemüht sich darum, fundierte akademische Theologie und Soziologie mit den spezifischen Herausforderungen ehren- und hauptamtlichen Dienstes zu verbinden und dies mit Fragen nach der eigenen Spiritualität sowie der Persönlichkeit zu verknüpfen. Das IEEG hat sich in den letzten Jahren zu einem theologischen Zentrum in Fragen missionarischer und kontextueller Gemeindeentwicklung etabliert.

AdobeStock 185271940 Preview

31. August, 10 Uhr – 04. September, 13 Uhr 2020
Ev. Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis; Pestalozzistraße 3, 04654 Frohburg, OT Kohren-Sahlis
Prof. Dr. Michael Herbst, Carla J. Witt (M.A.) (Soziologin) und Dr. Felix Eiffler
90 € (Teilnehmerbeitrag, Unterkunft und Essen)
Anmeldung über die Ehrenamtsakademie Meißen
03521/4706-53
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mitgehen

Natürlich über meinen Glauben reden

Oder: Natürlich rede ich über meinen Glauben
Sprachfähigkeit im Glauben lernen
„Man errötet nicht wegen der Sexualität, aber man errötet wegen der Religion.“ So formulierte es Viktor Frankl einmal. Ist es Ihnen peinlich, über Ihren Glauben zu reden? Oder sind Sie jemand, der mit großen Eifer seinen Glauben bezeugt und dabei gar nicht merkt, dass sein Gegenüber gar nicht mehr zuhört.
Sprachfähig im Glauben zu werden, dazu will das Seminar verhelfen. Dazu ist es wichtig, darüber nachzusinnen, was mich selber zutiefst trägt und meinen Glauben ausmacht. Und dies auch in einer verständlichen Sprache deutlich zu machen.
Zielgruppe: Alle, die lernen wollen über den eigenen Glauben nachzudenken und darüber zu reden.

reden 221692534

16.-17. Oktober 2020
19.30 - 16.00 Uhr
Akademie Meißen
Mitgehen

“Hauskreise oder kleine christliche Gemeinschaften als missionarische Chance unserer Kirche“

AdobeStock 201642455 Preview

Wir leben in einer kirchgeschichtlich spannenden Zeit. Strukturveränderungen und Umbau prägen unsere Zeit. Manches geht zu Ende; Neues bahnt sich an. Wie geht es weiter mit unserer Kirche? Welche Gestalt von Kirche hat überhaupt Zukunft? Und Zukunft hat Kirche nur, wenn sie die Menschen erreicht. Welche Rolle können in diesem Veränderungsprozess Haukreise, Kleingruppen oder kleine christliche Gemeinschaften spielen?

04. November 2019
19 Uhr
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Gornau, Pfarrhaus, 09405 Gornau, Eisenstr. 4
Mitgehen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.