Bikepark Beiersdorf

Eine traditionsreiche sächsische Dorfgemeinde geht mutig neue Wege: Lasst uns in der Wüste eine Arche bauen! Lasst uns… im Pfarrgarten ein paar Tonnen Erde hinkippen.

Und los geht´s! Denkt Ihr, 12jährige Jungs haben zum Arbeiten keine Lust? Falsch gedacht! Bei uns machen die das komplett freiwillig! Wer schaufelt schon nicht gerne stundenlang Dreck, wenn er hinterher darauf… die verrücktesten Kunststücke mit dem Fahrrad zaubern kann?

Als sportmissionarisches Projekt im Rahmen der „Initiative Missionarische Aufbrüche“ in der Ev.-luth. Landeskirche Sachsens soll ab 2021 in dem kleinen westsächsischen Ort Beiersdorf ein Bikepark entstehen. Das ist ein Areal mit selbstgebauten Fahrradstrecken aus Erde zum Springen und Tricksen.

Damit möchten wir eine Brücke zwischen zwei Lebensäußerungen bauen: Sport und Glaube. Körper und Geist. Bewegung und Stille. Mensch und Gott. Wir wollen Kindern, Jugendlichen und denen, die sie durchs Leben begleiten- Eltern und Großeltern- einen besonderen Spiel- und Begegnungsraum zur Verfügung stellen, sie dort sammeln, sie weg von Straße, Computerspiel und digitaler Ablenkung hin zu echter Begegnung und Bewegung im freizeitsportlichen Rahmen an der frischen Luft begeistern und darüber zum Kontakt mit Kirche vor Ort und dem christlichen Glauben verhelfen. Dabei entdecken wir, dass diese beiden Lebensbereiche zu unserem Menschsein gehören wie zwei Seiten einer Medaille. Wir entdecken die Schönheit der Bewegung und die Schönheit der Spiritualität. So bekommt das alte Lebensmotto der Mönche „Ora et labora“ eine ungeahnt neue Ausprägung.

Der Weg dazu ist die schöpferische Beschäftigung, aus Erde Hügel zu formen und dann zu testen, wie sich darauf fahren und springen lässt. Diese sinnvolle Freizeitgestaltung unter Anleitung eines Trainers beinhaltet auch die Schulung und Erweiterung motorischer Fähigkeiten und der Geschicklichkeit. Das Angebot kann auf Gemeindekreise, Schulklassen und Kindergruppen unterschiedlichen Alters ausgeweitet werden: Stichwort Bike- Kurse. So kann der Bikepark auch die generationenübergreifende Begegnung und Gemeinschaft ermöglichen- im Dorf, für das Dorf und darüber hinaus- mit der Möglichkeit eines Hofcafés, Ort und Zeit für Gespräche, geistliche Begleitung von Menschen, die auf der Suche sind. Nebenbei entdeckt die Kirchgemeinde ihre missionarische Dimension neu und verwandelt sich: Eine Gemeinde, die zu den Menschen geht, die einlädt, Gastfreundschaft lebt, offen für andere ist, deren Bedürfnisse erkennt und Menschen einen Lebensraum bietet, der zum Wachsen ermutigt.

Ansprechpartner: Imola und Andreas Virginas, 037600-2730, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bikerpark2

Bleibe informiert

Abonniere unseren Newsletter und du erhältst alle Infos und News von Kirche, die weiter geht bequem in dein Postfach.

Video start

Kontakt|Follow

     

     

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.